top of page

Was für ein gelungener Tag....offene Gartenpforte

Es war wieder so schön. Seit 7 Jahren öffne ich meine Gartenpforte für Interessierte, so auch in 2023. Diese wunderbare Tradition aus England hat ja auch bei uns schon viele Anhänger gefunden. Hier in Recklinghausen bin ich zwar die Einzige die ihren Garten öffnet, aber ich liebe einfach den Austausch mit Gleichgesinnten.


Auszug aus Wikipedia: "Die Geschichte der „Offenen Gärten“ geht ursprünglich auf eine Initiative in England zurück. Im Jahr 1927 wurde zum Andenken an Königin Alexandra der National Gardens Scheme Charitable Trust gegründet.

Die 1925 verstorbene Königin hatte sich stets für Arme und Kranke engagiert. Anlässlich der Aktion „Offene Gärten“ öffneten Gartenbesitzer ihre attraktiven Privatgärten für Besucher an bestimmten Tagen mit dem Ziel, das Erlebnis mit dem Nützlichen zu verbinden und die Eintrittsgelder einem Hilfsfonds für die Krankenpflege zukommen zu lassen.


Es kamen in diesem Jahr wieder so viele liebe Menschen um sich mein kleines Paradies anzuschauen am Tag der offenen Gartenpforte. Die einen mit gezielten Fragen, die anderen um sich inspirieren zu lassen und wieder andere, weil sie der Bericht in der Tageszeitung zu mir gelockt hat. Die Recklinghäuser Zeitung hat einen wunderbaren Bericht veröffentlicht, der die Gartentherapie ein wenig in den Fokus rückt.


Gartentherapie Frau im garten
Recklinghäuser Zeitung: offenen Gartenpforte - Gartentherapie

Da in jedem Jahr immer wieder nach Ablegern gefragt werden, biete ich seit letztem Jahr auch ein paar Pflänzchen an. Aber wie das manchmal so ist... 2022 standen eine Salbei, Gilenya oder der winterharte Bubikopf in der Gunst der Leute. Hatte ich natürlich dieses Mal vorbereitet;-). Gefragt waren dieses Mal meine Storchschnabel-Varianten, eine Silena vulgaris und Hosta. Nun ja, das ist dann wohl so.











Ich hatte so viel Spaß meinen Besuchern die Kräuter - meine heimlich Liebe - zu zeigen. In meinem Garten ist es auch erlaubt auf Pflanzen zu treten...zumindest auf ein paar. Es war so lustig: die Meisten liefen brav auf den Steinen zwischen den Kräutern - sieht man auf dem Bild. Ich habe dann gesagt, dass sie doch bitte auf dem Thymian (Thymus vulgaris) laufen sollen. Ich wurde fassungslos angeschaut und fast empört sagte man. "Das geht doch nicht".

Lachenderweise erklärte ich, dass man nur so, also über den Thymian laufend, die ätherischen Öle riechen könnten. Man kann sich ja nicht ständig bücken. Ich lief also schnurstracks über die Pflanzen. Die Sonne half mir dabei und es roch wunderbar nach Thymian. "Oh das muss ich zu Hause auch machen, das ist ja toll welcher Thymian ist das denn?"



Apothekergarten in Recklinghausen
Blick in meinen Garten- der Apothekergarten

Das sind dann die Momente die ich so liebe!


Das kann man im übrigen auch mit römischer Kamille (Chamaemelum nobile) machen, ein wunderbarer Duft. Die Pflanzen stehen recht schnell wieder wie kleine stramme Soldaten und wachsen munter weiter. Eine schöne Idee ist es auch, unter dem Esstisch etwas zu pflanzen. Beim nächsten Grillabend freuen sich die Gäste dann über den wunderbaren Geruch der von unten nach oben strömt.


verkauf Pflänzchen
Jungpflanzen und Ableger - kleiner Verkaufsstand

Am meisten hat es mich gefreut, dass sich so viele Menschen für die Gartentherapie und mein neues Projekt auf dem Quellberg interessiert haben. Ich denke da werden sich gute

Kooperationen eröffnen. Ich berichte dann zu gegebener Zeit.


Wer es dieses Mal nicht geschafft hat zu mir zu kommen, hat am 23. Juli 2023 noch einmal die Möglichkeit. Die Natur ist in diesem Jahr etwas hinterher und so blühte noch nicht so viel. Ich hoffe bis Juli hat sich das geändert.


Ich freue mich auch dich das nächste Mal begrüßen zu können.


38 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page