top of page

Rituale im Winter- Stimmungsaufheller für die dunkle Jahreszeit

Es ist Mitte Januar und die dunkle Jahreszeit hat uns weiterhin im Griff. Die Kälte und Feuchtigkeit machen sich bei mir bemerkbar, und es scheint, als würde es einfach nicht richtig hell werden. Die Sonne zeigt sich nur selten, und das führt bei mir gelegentlich zu Antriebslosigkeit sowie einem Gefühl der Müdigkeit. Die Wintermonate machen es mir oft schwer, meine positive Stimmung des Sommers aufrechtzuerhalten und mir meine gute Laune zu bewahren. 

Geht es euch ähnlich?

In dieser dunklen Jahreszeit helfen mir kleine Rituale mit Kräutern dazu beitragen, die Stimmung aufzuhellen und eine angenehme Atmosphäre zu schaffen. Solche stimmungsaufhellenden Rituale steigern dann mein Wohlbefinden und helfen, dem winterlichen Alltag mit positiver Energie  zu begegnen. Ob es nun eine duftende Tasse Kräutertee, eine selbstgemachte Räuchermischung oder ein entspannendes Kräuterbad ist – diese kleinen Rituale helfen mir,  dazu beitragen, die dunklen Tage mit einem Hauch von Natur und Kräuterdüften zu einer Zeit des Wohlbefindens und der inneren Balance zu machen. Ebenso gönne ich mir in der Winterzeit regelmäßig Auszeiten, um neue positive Energien zu schöpfen.

Heute möchte ich ein paar meiner Rituale mit Dir teilen. Ich hoffe, dass diese Vorschläge dich inspirieren und dazu beitragen können, die Zeit bis zum Frühling etwas sonniger und behaglicher zu gestalten.



Badewanne mit Kerze und romantischer Stimmung
Ein Bad - versetzt mit den richtigen Düften kann wahre Wunder bewirken

Wellness für zu Hause: 

Ich persönlich liebe ein entspanntes Bad, angereichert mit ätherischen Ölen. Dies fördert nicht nur die körperliche Entspannung, sondern kann auch zur mentalen Erholung beitragen. Lavendel zur Entspannung, Rosmarin oder Minze zur Belebung oder Rose für positive Gefühle sind hierbei besonders wirkungsvoll. 





Tipp: Es ist wichtig zu beachten, dass ätherische Öle immer einen Träger benötigen. Wenn man die Öle pur ins Badewasser gibt, verflüchtigen sich die ätherischen Stoffe sofort und können so keine Wirkung entfalten. Daher sollten ätherische Öle mit einem Träger wie Sonnenblumen-, Mandel- oder Olivenöl gemischt werden. Ich nutze auch gerne einfach Schlagsahne, das erleichtert auch das Reinigen der Wanne nach dem Bad. Bitte achte dabei darauf, nur wenige Tropfen des ätherischen Öls zu verwenden. Ätherische Öle sind konzentrierte Stoffe und es braucht nur sehr wenig, um eine Wirkung zu erhalten.

Solltest du keine ätherischen Öle zur Hand haben, kann ein starker Tee aus Kräutern (immer abgedeckt ziehen lassen, um das Verflüchtigen der ätherischen Öle zu verhindern) ins Badewasser gegeben werden. Dies ist weniger konzentriert, hat jedoch ähnliche Wirkungen und ist schnell gemacht.

Wenn du keine Badewanne hast, bietet sich die Anwendung eines Hautöls an. Dies kann schnell hergestellt werden, indem man gutes Sonnenblumen- oder Olivenöl mit ätherischen Ölen nach Wahl anreichert (auf 100 ml max. 10 Tr ätherisches Öl). Nach dem Duschen das Öl auf die noch leicht feuchte Haut aufgetragen. Das Öl wird auf der feuchten Haut zu einer Emulsion und lässt sich leichter verteilen.

In ein Handtuch gewickelt, setze ich mich dann gemütlich auf die Couch und lasse die Düfte wirken, begleitet von einer Kerze und einer Tasse Tee.

Badesalz

 

Badesalz wird verwendet um Badewasser mit speziellen Eigenschaften anzureichern. Es besteht typischerweise aus grobkörnigem Salz, das mit ätherischen Ölen, Duftstoffen oder anderen Zusätzen angereichert ist. Badesalze können verschiedene Zwecke erfüllen, von der Entspannung bis zur Hautpflege.

rotes Badesalz in einer Schüssel auf dem Tisch
Rezept für ein Badesalz

Ich verwende sehr oft Meersalz, da dieses dazu beitragen soll, Muskelverspannungen zu lösen und die Haut zu erweichen. Die Zugabe von ätherischen Ölen kann aromatherapeutische Effekte haben und dem Bad eine angenehme Duftnote verleihen.

 

Hier ein Rezept für Dich, welches bei Erschöpfung helfen kann. Viel Spaß in der Badewanne.










Tea-Time: 

Viele Kräuter können nicht nur den Körper erwärmen oder stimulieren, sondern auch die Stimmung heben und die Konzentration fördern. Zu den stimmungsaufhellenden Kräutern gehören beispielsweise Melisse, die beruhigend wirkt, Hopfen, der schlaffördernd und beruhigend ist, sowie Lindenblüte, die das Herz wärmt und auch beruhigende Eigenschaften hat.

Wenn du mehr über solche Kräuter und ihre Wirkung lernen möchtest, kannst du dich auf einer meiner Kräuterwanderungen inspirieren lassen. Alle Termine findest du hier.

Aromatherapie: 

Kräuter entfalten ihre Wirkung auch über die Raumluft. Man kann entweder mit einem Stövchen räuchern oder mit einem Diffuser ätherische Öle verdampfen. Winterliche Düfte wie Zimt, Orange und Vanille verbreiten eine beruhigende, wohlige Stimmung. Es ist jedoch wichtig sicherzustellen, dass bei der Verdampfung hochwertige ätherische Öle mit BIO Qualität verwendet werden. Günstige Öle sind oft synthetisch und können mehr schaden als helfen. Die Marke Primavera bietet gute Qualität und ist im Bioladen in Recklinghausen oder online erhältlich.

Ich nutze aber am liebsten ein Räucherstövchen und verräuchere meine selbst hergestellten Kräutermischungen. Es muss nicht immer eine Mischung sein, auch einzelnen Kräuter können helfen.


Für alle die unter euch, die bereits fleißig räuchern, habe ich hier eine schöne Mischung die ich "Selbstheilung" getauft habe.


Durch die verwendeten Kräuter

  • vermittelt sie Ruhe und Ausgeglichenheit,

  • besänftigt unser Gemüt,

  • vermittelt uns ein Gefühl von Geborgenheit.

  • wirkt ausgleichend, beruhigend und klärend auf unseren Geist und Körper,

  • schenkt Licht und wärmende Energien und

  • stärkt das Selbstbewusstsein


Rezept:


1 Teil Kamille

1 teil Lavendel

1 teil Goldrute

1 Teil Estragon

1/2 Teil Fenchel

etwas Benzoe Sumatra Harz (bekommt man im Handel)


Alle Kräuter in einen Mörser geben und klein machen. Nicht zu fein, sonst verbrennt das Räuchergut zu schnell. Abfüllen in ein hübsches Glas.

Ich liebe diesen Duft der mich sehr beruhigt und und zufrieden sein lässt.



Räucherstövchen mit Zubehör
Räuchern im Winter

Wenn du lernen möchtest, welche Räuchermethoden es gibt, wie man richtig räuchert und welche Kräuter für was verwendet werden können, lege ich dir meinen Räucherkurs " Räuchern für Beginner" ans Herz.


3 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page